Corporate Governance

Vorstand und Aufsichtsrat von Funkwerk identifizieren sich mit den Grundsätzen einer transparenten verantwortlichen Leitung sowie Kontrolle des Unternehmens. Funkwerk will zum Erhalt und zur Steigerung des Vertrauens bei den Aktionären, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit beitragen.

Satzung

I.    ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

§ 1  Firma und Sitz

  1. Die Firma der Gesellschaft lautet: Funkwerk AG.
  2. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Kölleda.

§ 2  Gegenstand des Unternehmens

  1. Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb …

… Download Satzung: Satzung_ag_2014-07

Publizitätsrichtlinie

Funkwerk AG – Publizitäts-Richtlinie

I. Zweck der Publizitäts-Richtlinie

Die Funkwerk AG ist ihren Aktionären und der Öffentlichkeit zu hoher Transparenz und offener Kommunikation verpflichtet. Das Wertpapierhandelsgesetz enthält Regelungen über die Publizierung von vertraulichen, nicht öffentlich bekannten Informationen, so dass alle Aktionäre und die Öffentlichkeit schnell und zeitgleich die relevanten Informationen erhalten. Die Funkwerk AG kann die gesetzlichen Vorschriften nur dann umsetzen, wenn alle Mitarbeiter der Funkwerk Gruppe mitwirken.

Diese Richtlinie bestimmt das Verhalten für die externe Kommunikation, ergänzt die Insider Trading Policy und ist von allen Mitarbeitern zur Vermeidung von Rechtsverstößen zu beachten.

II. Allgemeine Grundregel

Verschwiegenheit ist über alle internen Angelegenheiten der Funkwerk-Gruppe zu wahren, die nicht öffentlich bekannt gegeben worden sind. Dazu gehören zum Beispiel Einzelheiten zur Organisation, zu Geschäfts-, Forschungs- und Entwicklungsvorgängen und Zahlen des internen Berichtswesens.

Alle externen Anfragen, die nicht öffentlich bekannte interne Angelegenheiten der Funkwerk-Gruppe betreffen, sind an den Vorstand oder die Investor Relations Abteilung weiterzuleiten. Nur diese sind autorisiert, nicht öffentlich bekannte Informationen extern zu kommunizieren.

Werbung für unsere Produkte und Dienstleistungen ist im vollen Umfang möglich. Produktinformationen, Datenblätter, Messseauftritte sind öffentlich. Auch Unternehmensdaten, die in Geschäfts- und Quartalsberichten, Jahresabschlüssen, ad-hoc Meldungen, Presseerklärungen oder sonstigen Unternehmensbroschüren veröffentlicht sind, können jederzeit von jedem Mitarbeiter weitergegeben werden.

III. Regeln für einzelne Sachverhalte

  • Informationen über die Geschäftsentwicklung, die noch nicht veröffentlicht sind,
    sind generell vertraulich und nicht für die externe Kommunikation bestimmt.
  • Namen von Besuchern im Hause, die Spekulationen über strategische Pläne von
    Funkwerk auslösen könnten, sind vertraulich zu behandeln.
  • Geschäftsangelegenheiten sollten nicht an Orten diskutiert werden, an denen
    Dritte zuhören können, wie öffentliche Aufzüge, Lobbys, Restaurants,
    im Flugzeug, Taxi etc.
  • Vorsicht bei Verwendung von Mobiltelefonen in der Öffentlichkeit oder beim
    Lautsprechen, sofern in der Umgebung Dritte zuhören können
  • Vorsicht beim Umgang mit E-Mail, denn dieses Kommunikationsmedium
    kann auch nicht autorisierte Empfänger leicht erreichen.
  • Falsche oder irreführende Informationen dürfen weder direkt noch indirekt intern
    oder extern kommuniziert werden.
  • Bei einer Aufnahme in das Insiderverzeichnis ist bezüglich der Weitergabe der
    erhaltenen Insiderinformationen sowohl intern an Kollegen als auch extern  an
    Dritte strengste Zurückhaltung zu wahren. Die im Rahmen der Insidertransaktion
    erhaltenen Informationen sind streng vertraulich und weder für die interne noch
    für die externe Kommunikation bestimmt.
  • Gerüchte und Spekulationen, welche die Funkwerk-Gruppe betreffen, sind unver-
    züglich einem Mitglied der Investor Relations Abteilung zu melden.

Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht vollständig. Jeder Einzelfall muss unter Beachtung der Allgemeinen Grundregelbewertet werden. Im Zweifelsfalle wenden Sie sich an die Investor Relations Abteilung.

Vorstand und Aufsichtsrat

Director´s Dealings

Mit Inkrafttreten der EU-Marktmissbrauchsverordnung („MAR“) ab dem 3. Juli 2016 müssen gemäß Art. 19 MAR die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats der Funkwerk AG, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehende Personen, den Erwerb und die Veräußerung von Funkwerk Akten sowie von anderen Wertpapieren und Rechten melden, die einen Bezug zur Funkwerk Aktie haben (z. B. Optionsscheine).

Director´s DealingsEs liegen keine meldepflichtigten Sachverhalte vor.

 

Ad-hoc Mitteilungen

Ad-hoc Mitteilungen
Es liegen keine meldepflichtigten Sachverhalte vor.