Argoscan - Verkehrsanalyse

Die schnelle Detektion von Ereignissen ist eine Grundvoraussetzung für das zeitnahe Einleiten geeigneter Maßnahmen zur optimalen Kontrolle des Verkehrsflusses. Hierbei leistet eine videogestützte Verkehrsanalyse wertvolle Unterstützung für Verkehrsbetreiber.

Ausgangssituation
Nicht immer ist eine flächendeckende Überwachung des Verkehrs an neuralgischen Stellen durch Personal gewährleistet. Die Folge sind Stau, hohe Reaktionszeiten bei Unfällen und Gefahrensituationen.
Die Auslastung der Kameras bei der Argoscan- Seitenstreifenfreigabe ist zu erhöhen.

Lösung: Argoscan-Verkehrsanalyse
Durch die videogestützte Argoscan-Verkehrsanalyse werden Ereignisse automatisch detektiert. Somit ist ein schnelles Ergreifen von Gegenmaßnahmen gewährleistet. Der Verkehr kann dadurch störungsfrei fließen und Gefahrenquellen werden schnell eliminiert.

Ereignisse und deren Parametrierung

  • Langsame und stehen gebliebene Fahrzeuge -die Schwellwerte für die Geschwindigkeit langsamer und stehen gebliebener Fahrzeuge kann über die Konfigurationsoberfläche definiert werden.
  • Geisterfahrer – die reguläre Fahrtrichtung wird in der Konfiguration festgelegt.
  • Stau – das Ereignis Stau wird durch die Kombination der beiden Faktoren durchschnittliche Geschwindigkeit und Verkehrsdichte ermittelt.
  • Staugefahr – das Ereignis Staugefahr wird durch die Kombination der drei Faktoren durchschnittliche Geschwindigkeit, Verkehrsdichte und der Anzahl der Spurwechsel ermittelt.

Detektionsbereich
Wenn eine flächendeckende Verkehrsanalyse durchgeführt werden soll, sind Kameras, Objektive und Kamerapositionen so zu wählen, dass eine lückenlose Ausleuchtung der Fahrbahn gewährleistet ist.
Bei einer gemeinsamen Verwendung mit der Argoscan-Seitenstreifenfreigabe ist im Hinblick auf eine lückenlose Erkennung von stehen gebliebenen Fahrzeugen darauf zu achten, dass Kameras, Objektive und Kamerapositionen eine 100% Ausleuchtung der Fahrbahn gewährleisten.

Systemvoraussetzungen
Voraussetzung für die Argoscan-Verkehrsanalyse ist das Linux-basierte Video-Managementsystem MULTISEC.

Highlights

  • Detektion von Geisterfahrern, langsamen Fahrzeugen, stehengebliebenen Fahrzeugen, Stau, Staugefahr und Stauauflösung

  • Visualisierung der Ereignisse durch Symbole im Lageplan

  • Einfache Erweiterung bestehender Argoscan-Anlagen

  • Geeignet für ein- und mehrspurige Straßen

  • Flexible Kamerapositionen

  • Geeignet für statische und dynamische Kameras

  • Einsetzbar auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen oder im Stadtverkehr

Vorteile und Nutzen

Doppelnutzen

Über die Verkehrsanalyse hinaus können die Kameras zusätzlich zur Überwachung der umliegenden Gebiete verwendet werden. Voraussetzung dafür ist der hochpräzise Schwenk-/Neigekopf PLATON.