U-Bahn Turin (IT)

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin wurde Sicherheit großgeschrieben. Eines der Vorzeigeprojekte in diesem Zusammenhang war die neue fahrerlose U-Bahn der norditalienischen Metropole. Funkwerk hat hier die Projektierung, Lieferung und Installation des  Videoüberwachungssystems an Bord der Wagen der U-Bahn-Linie 1 übernommen. Auch die Ausstattung der Betriebszentrale, das Videoüberwachungssystem auf den Stationen, in den Tunnel und dem Betriebshof Collegno waren Bestandteil der beauftragten Systemlösung.

Turin erhielt damit als erster U-Bahn-Betrieb in Italien digitale Übertragungstechnologie der neuesten Art für die Übermittlung und Aufzeichnung der Bildinformationen von rund 600 Kameras. Die Betreibergesellschaft GTT (Gruppo Turinese Trasporti) machte in der Zwischenzeit so gute Erfahrungen mit der Funkwerk-Lösung, dass das System im Jahr 2010 um weitere 6 Stationen auf einer Streckenlänge von 3,9 Kilometer erweitert wurde. Insgesamt umfasst die Anlage nun 1200 Kameras, 21 Stationen und mehr als 12 Kilometer Länge.

Seit der Markteinführung digitaler Übertragungstechnologien der High-End-Klasse nutzen zahlreiche Kunden bisherige Übertragungstechnik in Kombination mit LAN-Übertragung. Durch die Integration dieser Technologien können die Nachteile der jeweils anderen Übertragungsart kompensiert und insgesamt eine sehr kostengünstige Lösung zum langfristigen Schutz der Investitionen angeboten werden.

Besondere Highlights
Eine besondere technologische Herausforderung bei der Funkübertragung der Bilder aus den Fahrzeugen in Turin ist die hohe Stationsdichte (im Schnitt alle 500 Meter) und die starke Krümmung in einem Streckenabschnitt. Zudem müssen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80km/h Echtzeitbilder aus den Zügen an eine zentrale Kontrollstelle übertragen werden.

KUNDE »Gruppo Turinese Trasporti (GTT)
STANDORT»Turin Italien
AUFTRAGSUMFANG ȟber 1200 Kameras
21 Stationen
> 12 Kilometer Strecke
REALISIERUNG »2005, laufende Erweiterungen seit 2010

Bildquelle: GTT / Metropolitano di Torino