Fahrerlose U-Bahn Nürnberg (D)

Funkwerk leistet einen wichtigen und sichtbaren Beitrag zur Sicherheit der Fahrgäste im Betrieb der ersten vollautomatischen U-Bahn Deutschlands im Mischbetrieb mit konventionellen Zügen. Mittels digitaler Videobeobachtung wird die Zentrale Serviceleitstelle stets in die Lage versetzt, die aktuelle Situation der Fahrgäste zu erkennen und mögliche Handlungskonsequenzen abzuleiten. Die Kameras in den Bahnhöfen und die Überwachung der Bahnsteiggleise stellen jederzeit sicher, dass Fahrgäste sich auch im neuen Umfeld automatischer Züge so sicher wie zuvor bewegen können. Insbesondere bei Notfallsituationen ist die schnelle Erfassung der Lage entscheidend für die Einleitung geeigneter Maßnahmen, um Hilfskräfte gezielt zu steuern und die Sicherheit unbeteiligter Fahrgäste aufrecht zu erhalten. Videokameras und Notsprechstellen sind deshalb direkt mit der Leitstelle verbunden. Die Pünktlichkeit der Züge und damit die Zufriedenheit der Fahrgäste wird durch die Unterstützung der Betriebsabläufe der VAG und die Analyse der Spitzenlastzeiten sichergestellt. Bildinformationen zu Fahrgastfluss und Fahrgastvolumen liefern Informationen für kurze Taktzeiten von bis zu 100- Sekunden zwischen zwei Zügen.

Besondere Highlights:

  • Zentrale Bahnhofüberwachung: Unterstützung der Betriebsabläufe, Nothaltsignalauslösung, Beobachtung der Verteilebenen und des Fahrgastflusses
  • Bahnsteiggleisbeobachtung: Bahnsteiggleisüberwachung, Videoaufzeichnung, Videodarstellung an allen Arbeitsplätzen
  • Fahrgastraumbeobachtung: in Notsituationen, zu Spitzenlastzeiten
  • Zentrale Serviceleitstelle: Steuert und überwacht den konventionellen und automatischen U-Bahn-Verkehr

 

KUNDE »VAG Nürnberg
STANDORT»Nürnberg / Deutschland
AUFTRAGSUMFANG »xxxxx
REALISIERUNG »seit 2008, laufender Ausbau