Funkwerk als nachhaltiger Top-Performer ausgezeichnet

[Kölleda, 25. Februar 2019] Im Rahmen der Brancheninitiative „Railsponsible“ * unterzog sich die Funkwerk AG kürzlich einem Nachhaltigkeits-Rating durch die unabhängige Agentur EcoVadis. Im Fokus stand dabei unsere „Corporate Social Responsibility“ (CSR), also die gesellschaftliche Verantwortung der Funkwerk AG im Sinne nachhaltigen Wirtschaftens. Das hervorragende Ergebnis der Überprüfung kann sich sehen lassen: EcoVadis verlieh der Funkwerk AG in Anerkennung ihrer CSR-Anstrengungen die Silber-Medaille! Damit gehört Funkwerk zu den Top-Performern, die im Rahmen von „Railsponsible“ bewertet wurden.
Dr. Johannes Leutloff, CSR-Beauftragter bei der Funkwerk AG: „Mit dieser transparenten Auszeichnung können wir unseren Kunden zeigen, dass wir nicht nur im technologischen Bereich Taktgeber sind. Auch beim Thema Nachhaltigkeit gehören wir jetzt zu den Vorreitern in der Branche.“
Natürlich ruht Funkwerk sich auf diesem Erfolg nicht aus. Denn im Rahmen des Ratings wurden auch Optimierungspotenziale aufgezeigt, welche jetzt konsequent umgesetzt werden. Denn das nächste Ziel ist bereits angepeilt – die Goldmedaille im Zuge eines Folgeaudits.

*„Railsponsible“ ist eine im Jahr 2015 durch die Deutsche Bahn AG und Unternehmen der Bahnindustrie (Alstom, Bombardier Transportation, Knorr Bremse, Niederländische Staatsbahn und SNCF) gegründete Brancheninitiative. Diese konzentriert sich auf eine nachhaltige Beschaffung, mit dem Ziel, die Nachhaltigkeitspraktiken in der gesamten Lieferkette der Eisenbahnindustrie kontinuierlich zu verbessern.
Ziel der Initiative ist es, die Effizienz bei der Analyse von CSR-Praktiken in der Lieferkette zu verbessern und mehr Transparenz zu fördern, um so den steigenden Anforderungen der Interessengruppen gerecht zu werden. Gleichzeitig zielt die Initiative darauf ab, die Umwelt-, Arbeits- und Menschenrechte, ethische und nachhaltige Beschaffungspraktiken von Unternehmen durch den Austausch bewährter Praktiken und den Aufbau von Fähigkeiten zu verbessern. www.railsponsible.org